viecherzucht.de.tl
Wirbellose im Terrarium

Spezialsubstrate 1


Spezialsubstrate  für Käferlarven Teil 1

Flakesoil

Flakesoil ist ein effektiver "Turbo" in der Käferzucht und ermöglicht Imagos in Größen zu erreichen die nur mit Weissfaulem Holz(WHF) und Laubwaldhumus(LWH) nicht zuverlässig möglich sind.



Fertiges Flakesoil hat eine schokoladenbraune Färbung

 
Unter Flakesoil (meist abgekürzt als FS) versteht man künstlich hergestellten Holzmulm.
Viele Riesenkäferarten(Dynastiden) entwickeln sich in mit Holzmulm gefüllten Baumhöhlen, aber auch einige Hirschkäferarten entwickeln sich in der Natur bevorzugt in diesen besonderen Bereichen eines Waldes.


Gesammelter Holzmulm bildet kein ideales Substrat zur Aufzucht exotischer Käfer und ist auch nur sehr selten und schwer zu finden.
Grundsätzlich können  wir nur Holzmulm aus Harthölzern (Laubbäume wie z.B.: Eiche oder Buche) verwenden, was die Suche schon erheblich  einschränkt und wenn wir einen geeigneten Baum finden, dann ist der Mulm in der Regel nicht in dem benötigten Stadium, der Zersetzung, das wir für die Ernährung von Käferlarven benötigen.

Daher haben findige Käferzüchter in Japan bereits vor einiger Zeit künstlichen Holzmulm zu erzeugen begonnen, besser bekannt als Flakesoil.
Sägespäne werden dabei mittels einer Bakteriellen Gärung umgewandelt. Indem das Lignin abgebaut wird, wird die Cellulose im Holz für die Käferlarven verwertbar.
Europäische Käferzüchter haben lange getüftelt wie dieser Prozess optimal durchführbar ist und haben ihrer Ergebnisse öffentlich gemacht.
Flakesoil bekommt man bei Wirbellosenhändlern oder anderen Käferzüchtern, es lässt sich aber auch selbst herstellen.

Flakesoil ist noch nicht der Weisheit letzter Schluß, es wird ständig weiter experimentiert um die Methode zu optimieren.
Es gibt noch weiter Spezialsubstrate auf dem Markt wie Blacksoil und Kinshi, mit denen wir uns in einem weiteren Artikel befassen.
Wie man Flakesoil selbst herstellt erfahrt ihr in den DIY-Artikeln


Viel Spaß  bei der Verwendung von Flakesoil wünscht euch euer Clemens